Turniere 2023 

29.04.-30.04.2023 Regio-Doppelurnier  SCCH/Brandenburg  

02.09. und 03.09.2023 Regio-Doppelturnier Reitanlage Zehren/ Sachsen

Ergebnisliste Jahreswertung und Ladies-Cup

Ergebnisliste High Point

                  Unsere Champions                               Ladies-Cup        HIGH POINT

Champion Youth bis 18
Amely Großer mit ELTA REVOLUTION

Champion Green Reiner
Frank Heinemann mit REDS BONITO PINE

Champion Rookie
Gero Hübner mit HOLLY LIKE JUICE

Champion Ladies Cup
Sabine Petrowitz mit TOP SECRET STAR

High Point Champion
Lara Koch mit  BOOGIES COCOLUTION 
Lara ist auch Reserve Champion in der Youth bis 18 sowie in der Rookie

Herzlichen Glückwunsch den Siegern und den Platzierten! 

Bericht NRHA Regio Turnier SCCH 30.7.2022

Bericht NRHA Regio Ost Turnier Schenkenhorst 30.7.2022
Das erste NRHA Regio Ost Turnier fand am 30.7.2022 auf der Anlage SCCH bei besten Wetter statt. Zunächst lief die Anmeldung der Teilnehmer zum Turnier schleppend, zum Nennschluss waren es dann erfreulicherweise 43 Starter. Spontan gab es dann noch 12 Nachnennungen einen Tag nach Nennschluss. Das war eine freudige Überraschung, mit der nicht gerechnet wurde.
Beginnend mit der Jackpot Open und Non pro waren alle Klassen mit 7-12 Startern gut besetzt. Lediglich in den Youth-Klassen gab es leider wenig Teilnehmer.
In der Jackpot Open setzte sich Henrike Lindenblatt mit BCR RUF N SPARKLING mit einem Score von 70 an die Spitze. Gefolgt von Lutz Vollstädt mit CAPTAIN ENTERPRISE und Isabelle Gessinger mit  GS PICCOLO RED BERRY (beide Score 69) auf dem 2. Platz.
Die Jackpot Non pro entschied Sebastian Neff mit WHOYACALLINWIMPY mit einem Score von 70,5 für sich. Mit seinem zweiten Pferd in dieser Prüfung, SURPRISING TRASH und einem Score von 70 gewann Sebastian noch  die rote Schleife. Karsten Trefflich mit JACS GONNA RAIN (Score 69,5) erritt sich die gelbe Schleife. 
Weiter ging es mit der Greener Than Grass. Gewinnerin dieser Prüfung war Anna Voss mit KARL DER GROSSE (Score 69), gefolgt von Cheyenne Jung mit SCORPIO CHIC SMATY (Score 68,5) und Nina Trute mit GOGO SPAT GIRL (Score 67,5).
In der Ladies Cup Prüfung mit 10 Teilnehmerinnen hatten gleich zwei Ladies die Nase vorn.  Simone Halamoda mit PEPPER IS REDS PRIDE und Henrike Lindenblatt mit BCR RUF N SPARKLING lagen jeweils mit einem Score von 71 auf Rang 1. Als Dritte platzierte sich Cheyenne Jung mit SCORPIO CHIC SMATY mit einem Score von 70,5.
In der Youth bis 13 gewann Mia Helene Hellwig mit PEPPYS GOLDEN OLENA die blaue Schleife. Belohnt wurde ihr schöner Ritt mit einen Score von 68.  Lara Koch gewann die Youth bis 18 im Sattel von BOOGIES COCOLUTION ebenfalls mit einem Score von 68.
Die Green Reiner mit 7 Startern besetzt gewannen Frank Lorenz mit BMS GUNTARI und Frank Heinemann mit REDS BENITO PINE gemeinsam mit jeweils einem Score von 68,5. Gefolgt von Tim Schepers auf Rang drei mit LITTLE CHICS HOLLY.
Thomas Lik mit AB SMART CHICOLINA und einem Score von 70,5 führte die Klasse 5& Under Open Regio als Sieger an. Rang 2 ging an Lars Nebel mit N ROOSTER WHIZ (Score 70,0) gefolgt von Isabelle Gessinger mit GS PICCOLO RED BERRY (Score 68).
Weiter ging es in der Klasse Snaffle Bit Hackamore mit sechs Startern. In dieser Klasse ritt  Lars Nebel mit WIMPS ELECTRIC SNOW (Score 69,5) auf den 1. Rang und mit N ROOSTER WHIZ (Score 67,5) auf den 2. Rang. Maria Rübisch mit MJ VOICE OF SAMR belegte den 3. Rang mit einem Score von 65,5.
Die Ranch Riding Prüfungen wurden gut von den Teilnehmern angenommen. Beginnend mit dem KIDS-Programm  Ranch Riding geführt mit 4 Kindern entschied Kate Gessinger auf BMS GUNTARI die Klasse mit einem tollen Score von 72,5 für sich. Es folgten Hedy Pauline Wendt geführt auf PEPPYS GOLDEN OLENA (Score 71) auf den 2. Rang, Grischa Lorenz geführt auf BMS GUNTARI (Scoren 69,5) 3. Rang und auf den 4. Rang lag Josie Heinemann geführt auf REDS BENITO PINE (Score 69). Es gab neben Pokalen und Schleifen tolle Sachpreise für die Kinder.
Bei den Erwachsenen führte die Ranch Riding  all Levels Stefanie Wendt mit PEPPY GOLDEN OLENA (Score 72,5) an. Gefolgt auf Rang 2von Marion Fischer mit WHIZSHINEALIGHT CD (Score 69) und auf Rang 3 Sandra Wiesner auf CRUISE N ROOST PENA (Score 64,5).  In der Ranch Riding Open besetzt mit 7 Startern ritt Simone Halamoda mit PEPPER IS REDS PRIDE einen tollen Score von 73,5 und wurde mit dem Pokal, blauer Schleife und einem Sachpreis belohnt. Es folgten Anna Voss auf KARL DER GROSSE (Score 72) und Mohammed Cheban mit MJ COWBOYS SUPRISE (Score 71,5). 
In der neu eingeführten Klasse Golden 40+ siegte  Susann Krüger mit SK BEAUTY JUNE mit einem Score von 70, gefolgt von Sabine Petrowitz mit TOP SECRET A STAR und Lutz Vollstädt mit STREAKIES CIELO, beide mit einem Score von 69,5.
In der Rookie mit 12 Startern legte Susan Schwind mit SMART CHIC N BLUE einen tolle Ritt vor. Sie wurde mit einem Score von 71,5 von der Richterin belohnt. Ceare Saure mit SQUANIC und Susanne Haase mit BE MY MOONLIGHT folgte gemeinsam auf Rang 2 mit einem Score von 70,5.
Die Open als letzte Klasse eines ausgefüllten Turniertages beendete Isabelle Gessinger mit BMS GUNTARI und einem tollen Score von 72,5, knapp gefolgt von Lars Nebel, der TOO SMART TO SPOOK (Score 72) gesattelt hatte.
Am Ende dieses ereignisreichen Turnieres mit der bis dato höchsten Teilnehmerzahl bei einem NRHA Regio Ost Turnier waren sich der Vorstand und die Anlageneigentümer Julietta Scharf und Mohammed Cheban einig nächstes Jahr wieder ein Turnier stattfinden zu lassen. Für  2023 ist bereits in der Planung ein Doppelturnier am letzten Aprilwochenende ( 29.4.-30.4.2023) mit „Ask the judge“ auf dieser tollen Anlage.
Wie immer an dieser Stelle geht der Dank an alle fleißigen Helfer, die den Vorstand bei der Durchführung dieses Turnieres zu Seite standen, an die Richterin Kerstin Burges, Scribe Vicky Laue-Wolf und Julietta Scharf/Mohammed Cheban für die Bereitsstellung ihrer Reitanlage.
 

Bericht NRHA Regio Doppelturnier 3.-4.9.2022 Reitanlage Zehren 

Bericht Doppelturnier der NRHA Regio Ost vom 3. bis 4. September 2022 auf der Reitanlage Zehren/Sachsen
Zum dritten Mal in Folge wurde auf der schönen Reitanlage Zehren zum Turnier gerufen. Diesem Ruf folgten 52 Reiter/Pferd-Paare aus Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen.
Beginnend am Freitag mit dem beliebten „Ask the Jude“ starteten die Teilnehmer mit der Richterin Kim Zangerle entspannt ins Turnier. Danach bestritten 15 Reiter/Pferd Paare die zum zweiten Mal ausgeschriebene „Zehren-Trophy“. Gewinnerin der Trophy war Katrin Unger mit SOONER BANJO und einem Score von 70,5. Auf Rang 2 landeten Sandra Bahn mit FROZEN PAPRIKA und Eva Lik mit SMART CHARLS OF TIVIO punktgleich mit einem Score von 69,0. Mit einem halben Punkt weniger folgten Conny Burkhardt auf CHICS BLOSSOM SON, Anja Lindenthal auf GM PAINTED YUMA MUSIC und Heinz Buschjost sr. mit NOT QUIET AT ALL, mit je einem Score von 68,5. Das Preisgeld bestehend aus der Jackpot Ausschüttung und dem Sponsoring der Familie Großer/Just von 200,00 €, wurde unter der Gewinnerin und den Platzierten aufgeteilt.
In den Jackpot-Prüfungen (class in class) am Samstag, gewann Katrin Unger mit SOONER BANJO (Score 69,0) die Jackpot Non pro. Thomas Lik gewann mit WHOMINIZER (Score 70,5) die Jackpot Open und den 2. Rang mit AB SMRT CHICOLINA punktgleich mit Katrin Unger mit SOONER BANJO  (Score 70,0). Am Sonntag dominierte Thomas Lik mit AB SMART CHICOLINA (Score 70,0) die Jackpot Open, gefolgt von Anja Lindenthal mit GM PAINTED YUMA MUSIC (Score 68,5) und Sebastian Wiechardt mit GOGO SPATGIRL (Score 68,0).
Bei den Green Reinern am Samstag setzte sich Emily Lik mit SMART CHARLES OF TIVIO (Score 69,0) in einem spannenden Stechen durch und verwies Conny Burkhard mit CHICS BLOSSOM SON (Score 68,5) auf Rang 2 und Heinz Buschhost sr. mit NOT QUIET AT ALL (Score 66,0) auf Rang 3. Am zweiten Turniertag erritt sich bei den Greenern Heinz Buschjost jr. mit COWBOYS LITTLE DUN (score 66,0 ) den ersten Rang.
Die Rookie gewann an beiden Turniertagen Gero Hübner mit HOLLY LIKE JUICE (Score 69,0 und 70,0). Mit diesen Siegen und einer Platzierung beim 1. Regio-Turnier bei SCCH sicherte sich der sympathische Reiter den Titel Jahreschampion Rookie 2022.
Katrin Unger gewann an beiden Turniertagen mit ihrem SOONER BANJO die Ladies-Prüfung (Score 70,5 und 70,0) und die Non pro (Score 69,0 und 71,0). In jeder der von ihr genannten Prüfung  holte sie sich den Pokal, die blaue Schleife und das Preisgeld und war mit dem Gewinn der „Zehren-Trophy“ die erfolgreichste Reiterin dieses Turnieres. Das ist ein sehr erfreuliches Ergebnis, da sie mit ihrem Hengst erst seit Anfang dieses Jahres trainiert.
Erfolgreich waren auch die jungen Reiter.  Mit der je sechs Teilnehmern besetzte Klasse Youth bis 18 pilotierte sich Amely Großer an beiden Turniertagen mit ihrem ELTA REVOLUTION (Scores 69,5) auf den ersten Rang und holte sich damit den Titel Jahreschampion Youth bis 18 2022. Zusätzlich gewann sie an beiden Tagen die Ranch Riding Open mit einen Score von 72,0 und 72,5.
Marlen Wunderlich mit CONTRE COEUR JP dominierte die Ranch Riding all levels all ages am Samstag und Sonntag jeweils mit einen Score von 72. Sie startete auch erfolgreich in der Youth bis 18 und sicherte sich eine Platzierung in der Jahreswertung 2022.
Sandra Bahn mit FROZEN PAPRIKA (Score 69,0) zeigte am Samstag einen schönen Ritt in der Open Prüfung und gewann den Pokal, die blaue Schleife und Preisgeld, gefolgt von Thomas Lik mit AB SMART CHICOLINA.
Am Sonntag starteten die Greener than Gras. Heinz Buschjost jr. mit COWBOYS LITTLE DUN (Score 66) ritt auf den ersten Rang. Kathrin Kühne mit ROOSTER EVOLUTION und Lesley Litzmann mit GOLDEN WAR THREE folgten auf Rang 2 und 3. Beide Reiterinnen starteten das erste Mal auf einem Regio Ost Turnier.
In der dieses Jahr neu eingeführten Prüfung Golden 40+ sicherte sich Eva Lik mit ihrem erfahrenen Showpferd SMART CHARLS OF TIVIO (Score 68,5) den Sieg, gefolgt von Erik Weise mit INVISIBLE SPOTTED PERCE und Katrin Grille mit POCO INVIDIBLE DARK KING.
Bei den Kids-Klassen gab es leider nur eine Nennung. Es war Maren Hofestädt,  geführt von Lisa Hartmann auf HOLLYWOODS GIRL, die Ranch Riding Kids geführt, gewann. Sie bekam den Pokal, blaue Schleife und einen schönen Sachpreis.
Das Doppelturnier in Zehren zählt zur Jahreswertung der NRHA Regionalgruppe Ost und durch die Teilnahme/Platzierung konnten sich die Reiter in der Jahreswertung platzieren. So sicherte sich Sabine Petrowitz mit TOP SECRET A STAR  den Titel Ladies Cup Champion 2022 und Frank Heinemann mit REDS BENITO PINE den Titel Jahreschampion Greener 2022.
Auf dem Doppelturnier in Zehren ritt sich die jugendliche Reiterin Lara Koch mit ihrem BOOGIES COCULTION zum Titel High Point Champion 2022. Sie schaffte es mit ihren Ritten den höchsten Gesamtscore zu erreichen, gefolgt von Frank Heinemann mit REDS BENITO PINE.
Am Samstagabend wurde die Jahreshauptversammlung der Regionalgruppe Ost mit Wahl des Vorstandes abgehalten. Dazu wurde bereits ein Bericht in der „Slide in“ 5. Ausgabe 2022 veröffentlicht.
Die ausführlichen Ergebnisse des Doppelturnieres sowie die Jahreswertung sind auf der Homepage der Regionalgruppe Ost unter https://www.nrha-ost.de/events/turniere-jahreswertung/ und die Turnierbilder unter https://www.nrha-ost.de/turnierbilder/ zu finden.
Zum Schluss geht ein riesen Dank an diejenigen die es ermöglicht haben, wieder ein so schönes familiäres Turnier zu veranstalten. Beginnend mit Bianca Großer/ Roman Just und Team, die an eng an der Seite der Regionalgruppe Ost stehen. Mit der Bereitstellung ihrer Anlage, den ganzen Vorbereitungen, Rundum- Versorgung, Catering ect. sind sie der Garant für ein erfolgreiches Turnier. Des Weiteren ein großes Dankeschön an alle Helfer, an die Meldestelle, Sprecher, Dormen und Siegerehrungsteam/Schleifenmädchen. Danke an die Richterin Kim Zangerle und Scribe Vicktoria Laue-Wolf. Last but not least Danke an die „neuen“ und „alten“ Teilnehmer, die zum Turnier gekommen sind. 
Danke an unsere treuen Sponsoren: My tec Chemnitz, Bräuer Systemtechnik Mildenau, pferde-world.de und WTS Steuerbüro Chemnitz.
Nächstes Jahr am ersten Septemberwochenende startet wieder ein NRHA Regio Ost Doppelturnier auf der Reitanlage Zehren.